Gasflasche anschließen – Das gibt es zu beachten


Inhaltsverzeichnis:

  1. So schließen Sie eine Gasflasche an
  2. Was gibt es sonst noch zu wissen?
  3. Fazit

Der Kauf eines Heizpilzes ist die eine Seite. Doch sollten Sie auch wissen, wie Sie vorgehen müssen, wenn Sie die Gasflasche anschließen wollen. In diesem Artikel finden Sie eine Schritt für Schritt Anleitung.

 

So schließen Sie eine Gasflasche an

  1. Als erstes müssen Sie die Ventilkappe entfernen. Dafür müssen Sie den Metallgriff nach hinten ziehen. Nachdem Sie die Kappe entfernt haben, können Sie bereits das Gasventil sehen
  2. Überzeugen Sie sich, ob das Ventil geschlossen ist oder nicht.
  3. Unter dem Gashahn gibt es einen Verschluss. Diesen müssen Sie öffnen und dann ist die Öffnung, aus der das Gas kommt, enthüllt.
  4. Jetzt müssen Sie den Gasschlauch inklusive Druckminderer auf den Gashahn stecken und dann den Verschluss wieder nach rechts zudrehen
  5. Jetzt müssen Sie noch den Gashahn aufdrehen
  6. Sehr wichtig ist, dass Sie die Gasflasche auch nach Lecks kontrollieren.
  7. Jetzt können Sie endlich das Gerät anschalten und es wird angenehm warm

 

Was gibt es sonst noch zu wissen?

Schützen Sie sich vor Schäden

Gerade beim Aufbau der Gasflasche sollten Sie ganz genau darauf achten, ob die Gasflasche irgendwelche Beschädigungen hat. Besonders der Schlauch ist oftmals sehr anfällig für Brüche. Umso länger die Gasflasche schon in Gebrauch ist, desto häufiger treten poröse Stellen beim Schlauch auf. Überprüfen Sie in einem regelmäßigen Abstand die Gasflasche auf Schäden.

Wie hoch darf der Gasdruck sein

Weltweit ist der Gasdruck sehr unterschiedlich geregelt. Gasdruckminderer regeln den Gasdruck in Deutschland und auch in der Österreich auf 50 mbar. Wenn Sie in der Schweiz sind sollten Sie darauf achten, dass der Gasdruck auf 38 mbar reduziert ist. Wenn Sie einen Heizpilz haben, dann achten Sie darauf, ob bestimmte Angaben für Gasflaschen gemacht wurden.

 

Gasleck oder Risse im Schlauch

Ein Gasleck kann sich durch den Geruch zu erkennen geben. Wenn Ihnen ein Gasgeruch auffällt, dann sollten Sie unbedingt handeln. Eine Explosion oder auch Verpuffung sind sehr häufige Folgen von einem Gasleck, weshalb man immer wachsam und vorsichtig sein sollte.

 

Bei Nichtgebrauch

Wenn Sie die Gasflasche für eine längere Zeit nicht in Gebrauch haben werden, empfiehlt es sich den Gasschlauch und Druckminderer abzumontieren. Verschließen Sie den Verschluss (Gashahn) der Gasflasche. Denken Sie auch daran die Verschlusskappe wieder draufzudrehen.

 

Fazit

Eine Gasflasche anschließen ist im Großen und Ganzen sehr einfach. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass die Flasche keine Schäden aufweißt und aus einer seriösen Quelle stammt. Wenn Sie die Gasflasche für längere Zeit nicht mehr benutzen, dann sollten Sie den Gashahn der Gasflasche abdrehen und wieder die Verschlusskappe auf die Gasflasche stecken.

Falls Sie den Geruch von Gas bemerken gilt höchste Handlungsbereitschaft. Entfachen Sie auf keinen Fall ein Feuer und Rauchen Sie auch nicht, wenn Sie den Geruch von Gas bemerken. Es handelt sich dann sehr wahrscheinlich um ein Gasleck, was bei Kontakt mit Feuer Verpuffungen oder sogar eine Explosion mit sich ziehen könnte.

Es ist ratsam den Anschluss der Gasflasche probieren fester zu zudrehen. Sie können ebenfalls probieren das beschädigte Teil auszuwechseln und somit das Leck zu beseitigen. Falls keine Besserung eintritt, dann schließen Sie das Gasventil und lassen Sie die Gasflasche von einem Fachmann begutachten.

Noch mehr Informationen über Gasflaschen erhalten Sie hier.